Die  FELDENKRAIS-Methode

Die absichtslose Aufmerksamkeit, bei der unser Wesen mit allen Sinnen, Denken und Fühlen zum Einsatz kommt, eröffnet uns die Möglichkeit Lernen im ursprünglichen Sinn zu erfahren. 

In der Feldenkraisarbeit benutzen wir unseren Körper und unsere Bewegungen um diese Aufmerksamkeit zu entwickeln und unsere Wahrnehmung zu verfeinern.

Eingefahrene Gewohnheiten werden bewusst, Spielräume für neue Bewegungs- und Handlungsweisen eröffnen sich.

Dieser Prozess des „spielenden Lernens“ nährt sich und entwickelt seinen Antrieb aus Neugier, Freude, Lust und Staunen.

Die beiden Anwendungsarten  FELDENKRAIS „Bewusstheit durch Bewegung“ (Gruppenunterricht, der unter Anleitung durch vielfältige Bewegungslektionen führt) und  FELDENKRAIS„Funktionale Integration“ (über Berührung geführte Einzelbehandlungen, die sich an den individuellen Bedürfnissen des Schülers orientiert) entsprechen und ergänzen sich gegenseitig.

 

Für wen ist  FELDENKRAIS  geeignet?

Der beste Weg zu beginnen ist dort, wo man ist – in jeder Lebenslage und in jedem Alter lässt sich nachhaltig lernen, ob im täglichen Umgang mit sich selbst (und anderen), im Umgang mit Einschränkungen und Schmerzen, in den Künsten, am Musikinstrument, am Schreibtisch/PC, in den Laufschuhen oder barfuß … Die FELDENKRAIS-Methode hilft ungenutzte Potentiale aufzudecken und zu entwickeln.